Leg doch mal die Nonne um

von Heidi Faltlhauser
Inszenierung: Heidi Faltlhauser
Zum Stück:
Die Klosterschwestern Aurea und Erbana staunen nicht schlecht, als sie in einer alten Villa, die ihr Kloster geerbt hat, einen verletzten Mann vorfinden, der sich als Einbrecher herausstellt und offensichtlich angeschossen wurde. Dieser bittet spontan um "Nonnen-Asyl" und bringt damit die beiden in arge Nöte, denn plötzlich erscheinen auch noch ein paar überdrehte Hippie-Girls und ein entrückter Guru auf der Bildfläche. Richtig gefährlich aber wird es, als dann sogar noch dubiose und bewaffnete Gangstertypen, von denen einer sich allerding als ziemlich tolpatschig erweist, auftauchen. So nimmt das brisante Krimigeschehen, bei dem ein ominöser Koffer jede Menge Turbulenzen auslöst, erst richtig Fahrt auf. Aber mit Gottvertrauen und bodenständiger Tatkraft werden nicht nur die Bösewichte unschädlich gemacht, es findet auch so manches verlorene Schäfchen auf den Weg der Tugend zurück.