Pension Hollywood

von Erich Koch
Inszenierung: Andrea Faltlhauser
Zum Stück:
In einer kleinen Pension auf dem Land finden sich eines Morgens eine Ansammlung äußerst seltsamer Gäste ein: eine Vertreterin für Damenunterwäsche, ein vergeistigter Ornithologe, ein Gangster-Pärchen, das sich nach einem Banküberfall hier verstecken will, und Max der glaubt in einem früheren Leben ein Indianer gewesen zu sein. Die Polizei lässt natürlich auch nicht lange auf sich warten, und zu allem Überfluss sorgen die schrulligen Schwestern der Pensionswirtin noch für eine Extraportion Wahnwitz in diesem turbulenten Chaos. Das Szenario steigert sich dann zu ungeahnten Höhen, als die Bankräuber zur Untermauerung ihres Alibis vorgeben, einen Film drehen zu wollen. Selbstverständlich hoffen alle darauf eine Rolle in dem Film zu ergattern und becircen den vermeintlichen Regisseur auf verschiedenste Weise.....

Auf der Bühne

Arnold Palm als Hubert Voglsinger, Pensionsbesitzer
Miri Hinreiner als Sofie Voglsinger, seine Frau
Mona Krischkowski als Martha Meisenkaiser, Sofies Schwester
Juliane Biller als Lotte Meisenkaiser, Sofies 2. Schwester
Michael Hess als Max Bierfreund alias Häuptling großer Schluckspecht
Ramona Mutschke als Lydia Spitzgras, Vertreterin für Damenunterwäsche
Michi Flörs als Bruno Breit, Bankräuber
Hanna Heckl als Tina, seine Komplizin
Franz Stross als Dr. Otto Honigmund, Ornithologe
Florian Treml als Kurt Schnüffel, Kriminalpolizist